Werbung
Linktipps

Schwangerschaftsstreifen

Altersflecken

Narben

genähte WundeNach Verletzungen, Verbrennungen, Operationen und Unfällen bleiben meist Narben zurück. Sie entstehen am Ende des Wundheilungsprozesses und können nicht nur unschön aussehen, sie können auch jucken, Schmerzen verursachen und die Körperfunktionen einschränken. Besonders schlimm ist es, wenn Narben dort zurück bleiben, wo sie sichtbar sind. Narben im Gesicht oder an anderen leicht sichtbaren Körperbereichen können zur großen seelischen Belastung werden.

Bei einer normalen Heilung einer Narbe überragt die gesundete Haut und bildet eine rötliche Farbe. Bei Straffung des Bindegewebes wird die Narbe nicht mehr durchblutet, das Gewebe sinkt ein und verblasst. Da die Melanozyten (verantwortlich für die Hautfarbe) fehlen, bleibt die Haut weiß. Außerdem bleibt sie haarlos. Da die Kollagenfasern im Narbengewebe weniger elastisch als bei der gesunden Haut sind, verhärtet sich das Narbengewebe oft.

 

Narbenbildung

So verschieden die Menschen sind, so verschieden sind auch die Narben und die Narbenbildung. Es gibt verschiedene Faktoren, welche auf die Narbenbildung Einfluss haben. Einer der wichtigsten Faktoren ist das Alter. Kinder und Jugendliche neigen wegen ihrer erhöhten Zellaktivität im Wachstum zu einer auffälligen Narbenbildung. Die Hautdicke ist ein weiterer wichtiger Punkt. Dickere Haut bildet größere Narben. Von 5 bis 15 Jahren nimmt die Hautdicke zu, nach 65 Jahren nimmt die Dicke der Haut wieder ab. Europäer haben eine dünnere Haut als Schwarz- und Afroamerikaner sowie Asiaten, sie neigen somit zu weniger Narbenbildung. Auch sind Krankheiten und Tabakkonsum sowie die Zugspannung der Haut während des Heilungsprozesses wichtige Faktoren bei einer Narbenbildung.

 

Narben-Arten

In der Medizin werden die Narben in vier Arten unterteilt:

 

Hypertrophe Narben

Hypertrophe Narben entstehen meist wenn eine Wunde während des Heilprozesses ständig bewegt wird oder wenn eine zusätzliche Infektion auftritt. Es entsteht eine Überproduktion von Bindegewebsfasern. Hypertrophe Narben sind wulstig und erhaben, sie erheben sich über das Hautniveau und sind oftmals gerötet oder jucken.

 

Hypertrophe Narbe
Hypertrophe Narbe

 

Atrophe Narben

Atrophe Narben entstehen wenn zu wenig Bindegewebsfasern gebildet werden (z.B. bei Akne). Oft sehen atrophe Narben wie Grübchen aus und liegen unter dem Hautniveau.

 

Keloide Narben

Keloide Narben sind oft erblich bedingt. Hierbei ist eine Überproduktion von Bindegewebe die Ursache der Narbenbildung. Keloide Narben sehen wulstig aus und wuchern oftmals über das gesunde umliegende Gewebe.

 

Kontrakturen

Kontrakturen sind großflächige Narben, welche durch Verbrennungen oder Verbrühungen entstehen. Sie heilen durch das Zusammenziehen (Kontraktion) des Gewebes. Diese Narben sind entstellend und die Funktionalität der betroffenen Körperpartie ist beeinträchtigt.

 

Kontraktur-Narbe
Kontraktur-Narbe

 

Werbung / Linktipp:

Bestellen Sie Ihre Narbensalbe oder Ihr Narbengel

bei der Versandapotheke Doc-Morris.

 

 

Geben Sie dazu einfach das Wort "Narben" in das Suchfeld ein und

Sie erhalten eine Vielzahl günstiger Angebote zur Narbenbehandlung.

Hinweis: die Seite öffnet in einem neuen Fenster (Pop up), achten Sie

also auf Ihren Browser / Pop-UP-Blocker!

 

Werbung
Linktipps

Besenreiser

Augen lasern lassen